Kurzbeschreibung
Die Rosa-Parks-Grundschule wird durch die Fusion von zwei Grundschulen 2012 als erste inklusive Grundschule in Friedrichshain-Kreuzberg neu gegründet. Schwerpunkt Theater

Potentialanalyse Pädagogische Raumentwicklung
In Berlin werden die Schulplätze knapp. Bestandsschulen müssen mehr Schüler*innen aufnehmen; dies führt zur Verknappung des zur Verfügung stehenden Raumes und stellt eine Herausforderung für die Schulentwicklung dar. Fünf Schulen im Gebiet Friedrichshain-Kreuzberg (Rosa-Parks-, Nürtingen-, Fichtelgebierge-, Zille-, Hunsrück-Grundschule) schließen sich zusammen, um die Probleme, die die räumliche Verdichtung mit sich bringt, gemeinsam anzugehen.
Zur Vorbereitung der BILDUNGSKONFERENZ oben genannter Schulen zum THEMA RAUM Anfang 2018 wurden wir mit einer Potentialanalyse der Schulgebäude beauftragt.

Analyse räumlicher Potentiale zur Entlastung von Verdichtungsstress und gleichzeitiger Qualitätsentwicklung in Richtung demokratischer, inklusiver Schulen zum Leben und Lernen. Nach einer Begehung mit Hospitation und geführten Rundgängen werden mit Vertreter*innen aus Schulleitung, Freizeitleitung und Eltern die Erkenntnisse gemeinsam ausgewertet und Prioritäten gesetzt.

Finanzierung
Beauftragt vom Bezirksamt Friedrichshein-Kreuzberg