Drei Lernräume für Inklusionsklassen
Come­ni­us-Schu­le

Die Come­ni­us-Schu­le ist eine Schu­le mit den För­der­schwer­punk­ten „Autis­mus und Ler­nen“ und Teil­neh­me­rin am Schul­ver­such „Inklu­si­ver Unter­richt und Inklu­si­ve Erzie­hung“.

2013 bis 2016 wur­den drei Klas­sen­räu­me par­ti­zi­pa­tiv umge­stal­tet und zusam­men mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus­ge­baut. Es ent­ste­hen Podes­te und viel­ge­stal­ti­ge Möbel, ein „Lern­häus­chen“ sowie eine Gale­rie mit Pols­tern und Hän­ge­mat­te;

Die Pro­jek­te wur­den im Rah­men der Kul­tu­rel­len Bil­dungs­pro­jek­te „Hül­le mit Fül­le – wir gestal­ten unse­ren Lern­raum“ rea­li­siert.

Team

Anni­ka Falk­stedt, Mat­hil­de Gau­din, Felix Hugo, Gott­fried Knodt, Lars Kreft, Kers­tin Neu­mann, Katha­ri­na Süt­ter­lin, Susan­ne Wag­ner

Projektlaufzeit
2013–2016

Standort

Gie­sel­er­stra­ße 4, 10713 Ber­lin (Wil­mers­dorf)