Hingucker
AWO Refu­gi­um Lichtenberg

Die AWO (Arbei­ter Wohl­fahrt e.V.) ist Trä­ger eines Über­gangs­wohn­hei­mes für Geflüch­te­te. Par­ti­zi­pa­ti­ves Bau­pro­jekt im Außen­raum einer Unter­kunft für Geflüch­te­te, das die Men­schen, die hier vor­über­ge­hend leben, anre­gen und ihnen eine Mög­lich­keit geben soll, ihre unmit­tel­ba­re Wohn­um­ge­bung durch eige­ne Mit­ar­beit ver­trau­ter und lebens­wer­ter zu gestalten.

Der Hin­gu­cker 2017 war ein Bau­pro­jekt, das gemein­sam mit geflüch­te­ten Kin­dern und Jugend­li­chen ver­wirk­licht wur­de. Das Pro­jekt beschäf­tig­te sich mit dem Innen­hof der Unter­kunft des AWO-Refu­gi­ums für Geflüch­te­te. In der Ein­rich­tung leb­ten 2017 ca. 180 geflüch­te­te Kin­der und Jugend­li­che aus unter­schied­li­chen Her­kunfts­län­dern. Im Außen­raum fehl­ten qua­li­fi­zier­te Räu­me, die als Treff­punkt und als Auf­ent­halts­räu­me für Bewoh­ne­rIn­nen genutzt wer­den konn­ten. Mit einer bau­li­chen Inter­ven­ti­on soll­ten mit dem Hin­gu­cker neue Nut­zungs­mög­lich­kei­ten des Außen­raums ent­wi­ckelt wer­den. Ziel war es, ein Objekt zu schaf­fen, das unter­schied­li­che Akti­vi­tä­ten für unter­schied­li­che Alters­grup­pen ermög­licht. Gemein­sam mit Kin­dern und Jugend­li­chen wur­de ein Ideen­work­shop orga­ni­siert, um die Vor­stel­lun­gen und Wün­sche der Kin­der und Jugend­li­chen zu sam­meln. Die Ideen der Kin­der und Jugend­li­chen wur­den in die Pla­nung für ein Frei­raum­mö­bel trans­fe­riert. In Work­sh­op­ta­gen wur­de der Bau des Frei­raum­ob­jekts rea­li­siert: es ent­steht eine Podest­land­schaft im Außen­raum, die zu Spiel und Gesel­lig­keit einlädt.

Team

Adria­an Klein, Max Remus
Koope­ra­ti­on: JAS – Jugend Archi­tek­tur Stadt e.V.
http://www.hingucker-jas.de/index.php/berlin

Projektlaufzeit
2017

Standort

AWO Refu­gi­um Lich­ten­berg, 10827 Berlin