Jugendzentrum
Jugend­zen­trum Wittstock/Dosse

Witt­stock bekommt ein neu­es Jugend­zen­trum: die ehe­ma­li­gen Bahn­hof­ge­bäu­de wer­den von den ff-Archi­tek­ten saniert und das Jugend­zen­trum zieht in der alten Schlos­se­rei mit Was­ser­turm ein. Zusam­men mit den ff-Archi­tek­ten ent­wirft Bauer­eig­nis eine Möblie­rung für den Club­raum des neu­en Jugend­zen­trums.

Erst wur­den die Wün­sche und Ide­en der Jugend­li­chen im Rah­men einer Demo­kra­tie­werk­statt bespro­chen, gezeich­net und gebas­telt. Der end­gül­ti­ge Ent­wurf ent­steht aus einer Kom­bi­na­ti­on von fes­ten „L‑Möbeln“, einer lan­gen Lie­ge­bank und mobi­len qua­dra­ti­schen Modu­len mit unter­schied­li­chen Höhen. Dadurch sind ver­schie­de­ne Zusam­men­stel­lun­gen mög­lich: pri­va­te Lese­ecken, eine Tri­bü­ne, ein gro­ßes Podest, usw. Der Raum bekommt sowohl Struk­tur als auch Fle­xi­bi­li­tät.

Team

Ralf Fle­cken­stein, Katha­ri­na Preiß; ff-Archi­tek­ten, Gott­fried Knodt, Katha­ri­na Süt­ter­lin, Anna May­ber­ry

Projektlaufzeit
2019

Standort

Alte Schlos­se­rei mit Was­ser­turm, am Bahn­hof, 16909 Wittstock/Dosse, Bran­den­burg