Spielhaus
Carl-Kraemer-Grundschule

In unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zur Zau­ber­bu­de, die Bauer­eig­nis im Jah­re 2020 auf dem Schul­hof der Carl-Kraemer-Grund­schu­le rea­li­siert hat, gibt es nun ein Spielhaus!

Mit Hil­fe einer Pro­jekt­för­de­rung von der Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie wur­de gemein­sam mit Schüler:innen ein Schup­pen, der zuvor vor­wie­gend als Lager genutzt wur­de, zu einem Auf­ent­halts- und Spiel­ort umgestaltet.

Ein Schleich­weg hin­ter dem Schup­pen ent­lang, der Wunsch nach einer aus­la­den­den Veran­da zur Son­ne – sowie nach einer gemüt­li­chen Sitz­ni­sche waren Ent­wurfs­ideen und ‑vor­stel­lun­gen der Schüler:innen.

Etli­che Wän­de wur­den ent­fernt und ver­setzt, Podes­te gezim­mert und Nischen gebaut … So konn­te schließ­lich auf dem Schul­hof ein neu­er, auf ver­schie­de­ne Arten nutz­ba­rer Ort zum Ver­wei­len und zum spie­le­ri­schen Inter­agie­ren ent­ste­hen, der sogar Regen­schutz bietet …

Team

André Heu­kamp, San­dra Höfinghoff, Adria­an Klein
In Koope­ra­ti­on mit Pro­jek­tur Jür­gen Kuhr und Uwe Rezlaff

Projektlaufzeit
2021

Standort

Zech­li­ner Stra­ße 4, 13359 Berlin

Gefördert

Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie, Berlin